← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Georg Bigalke „Useless“ (Art Style: Techno Records)

08. April 2014 / Kommentare (0)

Eine höchst eigensinnige EP hat Georg Bigalke hier bei einem ungarischen Techno-Label veröffentlicht.

Super reduziert und sperrig klingen die zwei Solo-Stücke auf der „Useless EP“. Breakige, dumpf drückende Bassdrums vor hintergründig schwingenden Harmonie-Skizzen.

Dass sich Georg Bigalke bei seinen Tracks bzw. denen mit Simon Sunset gern abseits der gewohnten Techno-Pfade umschaut, ist nicht neu. Doch in dieser dancefloorabgewandten Weise wagt er sich noch einmal deutlich weiter hinaus. Etwas ziellos klingt das.

Doch wenn bei „BF211“ die Harmonien durchbrechen und sich bei „Mistake“ plötzlich ein Spoken Word-Part einschiebt, gibt es ein großes Aufhorchen – ganz im positiven Sinne.

„Pigeonholing“ fällt noch einmal heraus. Mit Simon Sunset entstand das Stück, mit merklich raueren und marschierenenden Bassdrums, dazu aber auch wieder abfedernde melodische Chords. Eine sehr spezielle EP.

Wo ich gerade bei den beiden sind: Simon Sunsets „The Owl Tree“ ist von Esoulate eben noch einmal veröffentlicht wurden – via Beatport & Co ist die EP nun verfügbar. Und Georg Bigalke hostet seit einigen Monaten spannende Podcast-Reihe namens „45 Minutes of Techno“.

Da ist der Name Programm, es sind kurze Sets von lokalen Techno-DJs wie Vincent Neumann, Solaris, Black Nakhur und Subkutan, aber auch von einigen internationalen Helden wie Eomac, Dave Tarrida und Neil Landstrumm. Jedoch seit neuestem nur in begrenzter Zeit.

Georg Bigalke Facebook
Mehr zu Bigalke & Sunset bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen