← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Pwndtiac „Hey Girl“ (We Love This)

01. Juli 2014 / Kommentare (0)

Ja, der Sommer braucht Hits. Leicht und soft, eingängig und zeitlos. Pwndtiac hat zwei solcher Hits parat.

Wirklich eilig hatte es Pwndtiac nicht mit seinem Nachfolger zur „Horsepower“-EP. Und selbst die Ankündigung dieser EP hier auf We Love This liegt schon beinahe ein Jahr zurück. Dafür hatten „Hey Girl“ und „Ready“ scheinbar genug Zeit, um zu reifen. Nicht unwichtig.

Wobei der Disco- und Pop-Appeal von Pwndtiac vom ersten Track an enorm ausgereift klang. Tight produziert, selbstbewusst eingängig und mit optischen und klanglichen Zitaten kokettierend. Die beiden neuen Stücke wissen um Pop und Club gleichermaßen gut.

Die eingewobenen Vocal-Samples – richtig alte sogar – bleiben angeteast, die Arrangements spielen aber mit schnellen Wendungen. Ruhiger und beseelter klingt Pwndtiac mit dieser neuen EP. Weniger Alarm, weniger Effekt, auch weniger Kanten als bei „Horsepower“. Dafür sind die Stücke super fokusiert und auch technisch noch einmal versierter.

Aber: Saxofon bei „Hey Girl“. Ein kurzer Klangkarussell-Schauder. Doch: war ich beim Debüt weitaus reservierter, habe ich mittlerweile einen aufrichtig gut gelaunten Pwndtiac-Zugang gefunden. Zwei Remixe gibt es noch, von dem Douze den richtigen Vibe finden.

Pwndtiac Facebook
We Love This Facebook
Mehr zu Pwndtiac bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen