← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Various Artists „Family Horror II“ (Kann Records)

01. April 2015 / Kommentare (0)

„Family Horror“ wird zur Compilation-Reihe von Kann Records. Vier Jahre nach dem Debüt nun die zweite Ausgabe.

Mitte 2011 kam die erste „Family Horror“-Compilation heraus – und sie zeugte mit Tracks von Efdemin, Even Tuell und Johannes Beck davon, dass Kann Records sich als Label auch weit über die Stadt hinaus etabliert hatte.

Mit einem selbstbewussten House-Underground-Habitus, der bis heute gelebt wird. Ohne die ganz großen Hits und ohne die ganz großen Bookings. Dieses Understatement klingt auch auf der „Family Horror II“ mit durch. Und nebenbei macht die Compilation das, was eine gute Label-Werkschau ausmacht: Freunde und den erweiterten Freundeskreis mit neuen exklusiven Tracks featuren.

International steuern die Italiener Hiver und die Schweden Knutsson/Berg ihre Beiträge zum wehmütig-spacigen und deep geerdeten Sound von Kann Records bei. Leipzig klingt mit Perm, QY, dem Lake People-Sidekick Llewellyn sowie dem wunderbaren Falke mit an. Laut Kann Records ist auch das zweiminütige Ambient-Applaus-Interlude „Knochen In Meinem Körper“ aus Leipzig. Wer aber hinter Alko Hole steckt, bleibt offen.

Perms „Untitled“ hallt bei mir stärksten nach: erweitert es den Kann-Kosmos doch erstmals um ein sehr klares und hypnotisch aufgezogenes Stück Techno. Super sparsam aber umso einnehmender die Verschiebungen der wenigen Sounds. Wobei: Auch QY wirken mit ihrem „Kokobay“ einen Hauch konzentrierter und gestreckter – die sonst verspielte Deep House-Lässigkeit links liegenlassend.

Im Acid-Trance-Nirvana dagegen Falkes „Supernova“ – was für ein epischer Ausklang. Eingereiht zwischen die fünf weiteren klassisch schwingende, unterschiedlich nuancierte Deepness ist dies ein mehr als würdiger Nachfolger zur ersten „Family Horror“.

Kann Records Website
Mehr zu Kann Records bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen