← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Various Artists „O*RS 5yrs“ (O*RS)

08. März 2016 / Kommentare (0)

O*RS feiert in diesen Tagen sein 5-jähriges Label-Bestehen. Da darf die Jubiläums-Compilation nicht fehlen.

Mit vier Tracks fällt sie zwar kleiner aus als erwartet, aber dafür gibt es eine Menge toller Specials nebenher. Denn, wenn etwas in vergangenen fünf Jahren deutlich wurde, dann, dass O*RS mehr als ein Musik-Label ist. Wie es dazu kam, erzählt Filburt übrigens ausführlich in unserem großen frohfroh-Interview.

Zum Jubiläum wurde einmal die „Edition Daphne 5“ aufgelegt, eine auf 50 Exemplare limitierte Box mit Drucken, Stickern und Fotos von Nora Heinisch, Büro Bum Bum, Felix Schneeweiß, Florian Seidel und Idan Sher. Außerdem hat O*RS-Mitbetreiber Florian Seidel ein Plakat gestaltet, das alle Label-Releases grafisch auf DIN A1 vereint. Da wurde einiges zum Geburtstag aufgefahren.Musikalisch gibt es von Andreas Techer, Ranko und M.ono & Luvless drei neue Tracks, die den breitgefassten House-Ansatz von O*RS treffend präsentieren. Mit Sidekicks in Richtung Pop, Disco und Instrumental HipHop. Außerdem verhilft Filburt seinem Beitrag zu unserer ersten frohfroh-Compilation „Wasted Most Of My Life DJing In Night Clubs“ noch einmal zum Vinyl-Re-Issue.

Wir sagen: Happy Birthday!

O*RS Website
Mehr zu O*RS bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    Nachtdigital MINT Vinyl-Compilation

    ReleasesReleases / 21. August 2019 / Kommentare (0)
    Gute Nacht Nachti. Der emotionalen Tragweite des letzten Nachtdigital-Festivals steht auch die Compilation um nichts nach.

    Release, Release: Kontakt.001

    ReleasesReleases / 03. Juli 2019 / Kommentare (0)
    "We believe in sounds. In noise. And in life" - mit Kontakt. (Kontaktpunkt) ist letztes Jahr ein neues Label in Leipzig geboren und nach drei Digitalreleases gibt es nun die erste Platte zu hören.

    Inter Gritty „Laponia Space Project“ (Controlled Violence)

    ReleasesReleases / 20. Juni 2019 / Kommentare (0)
    Am 14.06. erschien die Laponia Space Project EP auf dem in Leipzig und Melbourne ansässigen Label Controlled Violence. Künstler Inter Gritty reflektiert seine Herkunft mit klangbildlichen Eindrücken aus der schwedischen Landschaft.
    zum Seitenanfang scrollen