← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Links

Tags

Teilen

V.A. „Various Four“ (Rose Records)

15. Juli 2016 / Kommentare (0)

Rose Records wird 5 und lädt mit einer Compilation zum Birthday-Tanz – mit der zehnten Platte im Katalog, wie passend.

Und der ist natürlich voller House mit großer Disco- und Soul-Leichtigkeit. Auch wenn ich in den vergangenen fünf Jahren musikalisch nicht immer mitfiebern konnte, so ist die Freude über die kontinuierlich gewachsene Aufmerksamkeit für Rose Records mit M.ono, Luvless und Martin Hayes enorm groß.

Sie haben in uneitler und unaufgeregter Weise ihre Nische gefunden und sich eine internationale Fanbase aufgebaut, die für schnell vergriffene Vinyl-Auflagen und DJ-Auftritte in Großbritannien und Frankreich sorgen.

Die „Various Four“ zum Jubiläum holt neben den drei Betreibern auch zwei befreundete Duos mit an Bord. Die Münchner Rhode & Brown sowie Jan Ketel & Siggatunez aus Görlitz und Berlin. Zusammen zelebrieren sie das, wofür Rose Records steht: House mit entwaffnend positivem Drive, tief in alte Soul- und Disco-Vibes eingebettet. Große Eleganz, große Leichtigkeit für den stilvollen Exzess. Und immer einen Tick zu oldschool und zu ehrlich, um in die plumpe Deep House-Pop-Schiene der letzten Jahre zu geraten.

Happy Birthday, Rose Records!

Verpasst nicht unser großes Interview mit M.ono, Luvless, Martin Hayes und Eva Rose.

CommentComment

    RelatedRelated

    Nachtdigital MINT Vinyl-Compilation

    ReleasesReleases / 21. August 2019 / Kommentare (0)
    Gute Nacht Nachti. Der emotionalen Tragweite des letzten Nachtdigital-Festivals steht auch die Compilation um nichts nach.

    Release, Release: Kontakt.001

    ReleasesReleases / 03. Juli 2019 / Kommentare (0)
    "We believe in sounds. In noise. And in life" - mit Kontakt. (Kontaktpunkt) ist letztes Jahr ein neues Label in Leipzig geboren und nach drei Digitalreleases gibt es nun die erste Platte zu hören.

    Inter Gritty „Laponia Space Project“ (Controlled Violence)

    ReleasesReleases / 20. Juni 2019 / Kommentare (0)
    Am 14.06. erschien die Laponia Space Project EP auf dem in Leipzig und Melbourne ansässigen Label Controlled Violence. Künstler Inter Gritty reflektiert seine Herkunft mit klangbildlichen Eindrücken aus der schwedischen Landschaft.
    zum Seitenanfang scrollen