← ZurückTalkTalk

Autor/-in

Kathi
Wenn Kathi nicht gerade versucht, mehr Techno in die MDR Sputnik-Playlist zu schmuggeln, reist sie gern. Ob Ausflüge Brandenburg, Bali oder Bangkok, unterwegs zu sein reicht schon. Früher hat sie für bln.fm geschrieben und Podcasts produziert. Seit Kathi in Leipzig wohnt, unterstützt sie frohfroh und die hiesige Gastronomie durch ausgedehnte Nudelsuppen-, vegetarische Pizzen- oder Sushi-Abende.

Tags

Teilen

Talk Talk – Wie man ein Label dicht macht – Schubert

06. November 2016 / Kommentare (2)

Ein Label zu starten scheint heute leichter als je zuvor. Doch wie macht man es wieder dicht? Das haben wir Schubert von Statik Entertainment in unserem neuen Talk Talk-Podcast gefragt.

Statik Entertainment war immer ein „professionelles angegangenes Hobby“, sagt Schubert. Einen Brotjob hatte der Leipziger nämlich immer, selbst in den besten Zeiten seines 1994 gegründeten Labels. 20 Jahre lang veröffentlichte er darauf unterschiedliche Nuancen von House und Techno, produziert Szene-Helden und Newcomern. Auch für Daniel Stefanik war Statik Entertainment eine wichtige Homebase. Mit dessen Album „Genesis“ schloss Schubert das Label Ende 2014.

Aber wie hat Schubert sein Label geschlossen? Hat es sehr wehgetan und was passiert mit dem musikalischen Erbe? In der neuen Talk Talk-Folge stellt er sich unseren Fragen.

CommentComment

  • Jens / 07. November 2016 / um 10:02
    Thanks. Habe es geändert.
  • sebastian / 07. November 2016 / um 09:12
    ende 2014!

RelatedRelated

zum Seitenanfang scrollen