← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Sevensol & Bender „Sleepers / Poland“ (Stretchcat)

03. August 2010 / Kommentare (0)

Wie toll, wenn sich die Sphären vermischen. Mit einer Platte von Sevensol & Bender im Statik Entertainment-Umfeld hätte ich nicht gerechnet. Andererseits ist das Sublabel Stretchcat ja für deepen House gebucht.

Ein paar Wochen ist sie schon draußen, doch vielleicht musste sie die sommerliche Überschwänglichkeit erst überdauern damit sie richtig wirkt. Denn diese Platte klingt nicht nach Club, nicht nach Exzess. Sie klingt nach tiefer Nacht, nach süßer Melancholie und Einsamkeit im positiven stillen Sinne. Bei „Poland“ noch ein wenig mehr als bei „Sleepers“.

Letzterer Track ist dabei stärker im House verwurzelt, „Poland“ dagegen eher im Dub – bei ihm gefällt mir der unterschwellige Drive, der ohne großen Druck auskommt und die Dub-Wolken mit ordentlich Rückenwind schweben lässt. In der Reprise-Version von „Poland“ schweben die Chords ganz gemächlich, weil die Beats draußen bleiben.

Die dubbig-verwunschene Tiefe hebt aber Tracks insgesamt ab von den bisherigen Stücken der beiden. Obwohl auch schon da eine etwas innerlichere Deepness durchzuhören war – aber nicht so deutlich wie hier.

Und der Blick auf Stretchcat: Im Gegensatz zum offiziellen Debüt vor einem halben Jahr ist diese Platte auch um Unmengen deeper und introvertierter als Thomas Fröhlichs Einstand. Mal sehen, wie sich das entwickelt.

Stretchcat Myspace
Mehr zu Stretchcat bei frohfroh
Mehr zu Sevensol & Bender bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen