← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Friederike
Friederike beschreibt sich ungern kompakt in einem Dreizeiler. Dazu ist das Leben zu vielfältig und das Wort zu groß. Ein paar Konstanten gibt es doch – die elektronische Musik und das Schreiben, beides facettenreich.

Tags

Teilen

Nachtdigital MINT Vinyl-Compilation

21. August 2019 / Kommentare (0)

Gute Nacht Nachti. Der emotionalen Tragweite des letzten Nachtdigital-Festivals steht auch die Compilation um nichts nach.  

2011 startete Nachtdigital Records mit einem 10-Inch Release, ein dutzend Compilations und neun Nachtdigital-Festivals später erschien nun zum letzten Festival die ambitionierteste Ausgabe. Das „Nachtdigital MINT“ Release soll ein finales Statement darstellen und zurück zu den Wurzeln führen, der ursprünglichen Idee des Nachtdigital-Labels – die Tracks der Künstler des Festivals zu vereinen und das mit weniger Fokus auf konzeptionelle Arbeit.

Spiegelbild des Festivals

Damit stellt die LP ein Spiegelbild des Festivals selbst dar – heterogene Sounds, die auch mal über den musikalischen Tellerrand oder der Ortsgrenze von Olganitz hinaus gehen. So treffen namhafte Produzenten auf Newcomer. Vrils „Aquarius“ kommt dabei aufgeladen, energetisch daher. Mit flächigen Soundfeldern wird eine Tiefe erreicht, die gleichzeitig etwas Großes, Spektakuläres aufbaut. Auf der A-Seite schließt sich Jing mit „Carbon-Based Dreams“ als mystisch und dystopischen Traum an. Prinzipiell schweben durchaus viele Energiefelder durch die Platte.

Aber es treffen ebenso rohe Sounds wie Polos „My Problems“, welches ohne Kompromisse die BPM-Zahl exponentiell nach oben dreht und nach vorn geht, auf verträumte Welten, wie Diane Barbé mit meditativen Wasserplätschern von „Meanwhile The Blue Forest At Night“.

Es geht um Zusammenarbeit

Die D-Seite präsentiert sich mit eben jener Produzentin sowie mit Exhausted Modern und Trevor Linde gewagt. Sie entstand in Zusammenarbeit mit dem Prager Club Ankali. Damit setzt das Nachtdigital auch zum Ende der LP noch ein Statement – es geht um Zusammenarbeit und das war schon seit jeher das, worum es bei Nachtdigital ging.

Passend zur Heterogenität der LP, wie auch des familiären Festivals und zur Nach-Festival-Stimmung erscheinen zur Platte zwei Ambient Tapes von Michelson und Vai. 

Das Nachtdigital-Festival fand vom 02. bis 04. August 2019 das letzte Mal statt.

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen