← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Lake People „Flugaal EP“ (Acker Dub)

21. Juni 2011 / Kommentare (1)

Wonnemonat Mai – für Lake People dürfte sich dies erfüllt haben. Zwei EPs hat er in diesem Monat veröffentlichen können. Nach Musik Gewinnt Freunde steht nun auch bei Acker Dub sein Name im Label-Katalog.

Eigentlich sollte die „Flugaal EP“ das Vinyl-Debüt für Lake People werden. Es dauerte dann aber doch etwas länger. Zwei Wochen liegen nur auseinander zur „Clockhands EP“ auf Musik Gewinnt Freunde. Musikalisch zeigt sich auf der Acker Dub-Platte die etwas deepere Seite von Lake People. Mit weniger Rave-Appeal als zuvor.

Drei träumerische Tracks mit dicht verwobenen Chords, rhythmisch federnder Lässigkeit und der für Lake People durchaus charakteristischen Verspieltheit in den Samples und Sound-Dramaturgien. Seine Trickform-Vergangenheit taucht in den Zwischentönen einfach auch immer wieder auf. Eine schöne Sache, wenn solch eine Evolution im Sound nachvollziehbar bleibt – auch wenn Lake People heute an einem ganz anderen Ufer tanzt.

„Silent Dancer“ ist auch noch als Mollono.Bass-Remix mit auf der EP. Glatt gezogener und in seiner schwelgerischen Art noch stärker betont, klingt seine Version. Im Zusammenspiel mit der „Clockhands EP“ eine sehr schöne und schlüssige Platte.

Das Hörbeispiel ist übrigens ein Snippet – in der Reihenfolge: „Silent Dancer“, „Duffer In“, „Beenstisch“, „Silent Dancer (Mollono.Bass Remix)“

Lake People Facebook
Acker Records Website
Mehr zu Lake People bei frohfroh

CommentComment

  • tom / 21. Juni 2011 / um 13:12
    "flugaal" echt cooler name.
    duffer in und beenstisch klingen echt toll.
    schön schön :)

RelatedRelated

zum Seitenanfang scrollen