← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Here Is Why „HRSY“ (Riotvan)

27. Februar 2012 / Kommentare (3)

Doppel-Debüt – für Here Is Why und Riotvan gleichermaßen. Es kursierte ja schon lange. Nun ist es also wirklich draußen: „HRSY“. Und es hält das Versprechen der Single.

Ende Januar kam ja schon „Waiting For The Sun“ als Vorgeschmack heraus. Wenig später das dazugehörige Video. Und auf „HRSY“ gibt es nun noch zwei weitere Songs von ähnlichem Hit-Kaliber. „Standing On The Mountain High“ und „Heaven Does Know“ zeigen Here Is Why von ihrer schillernden, tänzelnden Seite. Breite Synthie-Flächen, unglaubliche Hooks.

Doch das Album, das mit seinen acht Stücken eher eine pralle EP ist, hat noch ganz andere Ecken. Stillere und mit dunklerem Lidstrich. Mit Mikeshs verzehrter Stimme bei „Room“ und einer schneidend-direkten Reduziertheit bei „Mittens“. Der Hit neben den drei offensichtlichen Hits ist aber „The Show“.

Hier wird am deutlichsten, was für eine emotionale Kraft hinter einem Refrain-Part stecken kann. Und im Prinzip ist alles ab der zweiten Hälfte ein großer Refrain in diesem Stück. Die sich aufbäumende Wehmut im Gesang, die sakralen Keyboard-Chords, der düster-schraubende Bass – das müssen House, Techno & Co passen.

„HRSY“ klingt insgesamt wie ein lange überfälliger Befreiungsschlag. Und überblickt man den Werdegang von Good Guy Mikesh, dann konnte ihm nichts Besseres passieren, als sein einstiges 1-Mann-Projekt zur Band aufzustocken. Mit Gregor an den Synthesizern, Markus am Schlagzeug und als großen Katalysator hinter den Kulissen und Linda am Bass.

Nach all den Hürden um Mikeshs Solo-Album strahlt „HRSY“ eine geerdete Erhabenheit aus. Vielleicht liegt es auch an dem kompletten Engagement, das nun dahinter steckt: Riotvan wächst zum Label, eine Release-Tour durch Deutschland folgt. Beseelt klingt nach Kitsch, aber dieses Wort kommt mir immer wieder in den Sinn, wenn ich gerade an Here Is Why denke.

Here Is Why Website
Riotvan Website
Mehr zu Here Is Why bei frohfroh

CommentComment

  • felix / 29. Februar 2012 / um 17:28
    also wenn das so ist, bin ich ab jetzt gerne überzeugter hipster!:)
  • louie / 28. Februar 2012 / um 10:49
    von hipstern für hipster
    alles schreit nach erfolg
  • stefan / 27. Februar 2012 / um 21:19
    nice

RelatedRelated

zum Seitenanfang scrollen