← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Various Artists „Various Three“ (Rose Records)

09. Juli 2012 / Kommentare (2)

Im Juni konnte Rose Records sein erstes Label-Jahr feiern. Die Nummer Drei läutet das nächste ein – wieder als Dreier-Compilation.

Drei Artists, drei Tracks. Rose Records bleibt der paritätischen Verteilung des eigenen Outputs vorerst treu. Auch dem limitierten Vinyl-only-Ansatz. Liebhaber-Tracks auf einem Liebhaber-Format.

Vielleicht ist es überinterpretiert, aber dieses gemeinsame Auftreten von drei eigenständigen Producern zieht sich bei M.ono, Luvless und Martin Hayses auf besondere Weise sehr schlüssig durch. Von der ersten Mancha Recordings-Platte bis in die Gegenwart. Auch wenn Rose Records eigentlich ein Quintett ist und auch wenn jeder der drei seine Fühler in andere Richtungen ausstreckt.

„Various Three“ festigt den sehnsuchtsvollen Rose-Sound. Martin Hayes forscht stärker im Analogen, Luvless mehr im House, M.ono gräbt sich hymnenhaft und in rasantem Tempo ins Disco-Erbe. Piano-Chords, Sample-Nostalgie, Soul-Appeal – der Rahmen ist im positiven Sinne abgesteckt. Spannend zu sehen, wie es weitergeht.

Rose Records Website
M.ono & Luvless Facebook
Martin Hayes Facebook
Mehr zu Rose Records bei frohfroh

CommentComment

  • Jens / 13. Juli 2012 / um 22:14
    Ohje, und das schon fast eine Woche lang. Danke für den Hinweis.
  • Luvless / 13. Juli 2012 / um 22:11
    Kleiner Schreibfehler oben im Titel in der Klammer ;) Das fehlt das "c" bei Records..

    cheers

RelatedRelated

zum Seitenanfang scrollen