← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

The Micronaut „Bootsmann auf der Scholle“ (3000 Grad)

12. Februar 2013 / Kommentare (0)

Bootsmann Micronaut ist wieder einmal raus aufs Meer. Mit auf der Scholle sind auch Lake People und Map.ache.

Ein Jahr ist es her, dass Micronauts erstes Album „Friedfisch“ herauskam. Und schon da zog sich der maritime Charme seiner mecklenburgischen Heimat wie ein roter Faden durch die Titel seiner Tracks. Bei „Bootsmann auf der Scholle“ bricht es etwas auf. Denn „What Else“ ist kein Fisch. Dafür trägt das Stück einen erstaunlich gerade gezogenen Pop-Appeal in sich.

Vertiefte sich „Friedfisch“ in überraschenden und teilweise überladenen Wendungen zwischen Electronica und House, geht dieser neue Track schnurstracks auf den Dance-Pop-Floor. Da wo auch Hot Chip spielen. Inklusive Filter-Vocals, schlanken Piano-Chords und warmfelliger Bassline. Haarscharf am Kitsch entlang, aber doch irgendwie auch packend. Mollono.Bass pumpt alles ein wenig auf und erhöht die Sanftmut gleich mit.

Die B-Seite widmet sich schließlich noch einmal „Friedfisch“. Lake People und Map.ache remixen zwei Tracks davon. Beide nehmen die rhythmischen Kanten heraus und vereinnahmen „Mairenke“ und „Rotfeder“ mit ihren eigenen Handschriften. Schwebend und flirrend, schöne House-Momente.

Übrigens auch checken: Micronauts Stadtteil-DJ-Mixe. Nach Schleußig und Lindenau hat kürzlich auch Connewitz seinen Mix bekommen.

Micronaut Website
Mehr zu Micronaut bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen