← ZurückLifeLife

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Links

Tags

Teilen

Ende Neu –
Possblthings Recordshop

26. April 2017 / Kommentare (0)

Am kommenden Samstag schließt der Possblthings Recordshop in Connewitz. Doch die Meldung ist weniger traurig, als sie im ersten Augenblick klingen mag.

Im Sommer 2014 eröffnete der Possblthings Recordshop seine Türen in der Bornaischen Straße. Ein Jahr zog Betreiber Steffen mit den ganzen Techno- und Electro-Platten in den Keller des gleichen Hauses. Zwischendurch entstand aus dem Laden heraus ein eigenes Label. Nun schließt er in Connewitz am 29. April zum letzten Mal die Türen.

Es wird aber weitergehen. Wo genau, möchte Steffen noch nicht verraten. Nur, dass Possblthings im kommenden September wiedereröffnen wird. Und noch eine gute Nachricht gibt es zu vermelden: Denn künftig wird auch Yuyay Records-Betreiber Robyrt Hecht den Plattenladen mitbetreiben. Er ist aber nicht der einzige, der die Crew um den Laden erweitert. „Es gibt viele neue Leute, die an der Entstehung des neuen Ladens mitwirken“, meint Steffen dazu.

Damit beim Umzug nicht so schwer zu schleppen ist, gibt es vom 27. bis 29. April noch einmal 20 Prozent Discount auf den gesamten Backkatalog. Donnerstag und Freitag von 14-19 Uhr und Samstag von 12 bis 16 Uhr.

Ach, und genau jetzt ist auch die zweite Possblthings-Platte herausgekommen. Hier stellen wir sie vor. Und in der Schließzeit sind noch zwei weitere Releases geplant.

CommentComment

    RelatedRelated

    Two Play To Play – Auftakt – Interview mit Martin Kohlstedt

    LifeLife / 23. November 2017 / Kommentare (0)
    Klassik und freie Szene, U und E – die neue Reihe „Two Play To Play“ möchte Brücken schlagen und bringt Musiker aus verschiedenen Sphären zusammen. Wir begleiten das Projekt und haben einführend mit Martin Kohlstedt gesprochen.

    Drum and Bass Reloaded

    LifeLife / 17. November 2017 / Kommentare (0)
    Aua Aua Ü30-Partys. Normalerweise gibt es keinen Grund, darüber zu berichten, außer sie entstehen so authentisch aus einer Underground-Szene heraus, wie bei der Drum and Bass Reloaded-Reihe.

    Dissonant Counterpoint – Diana Policarpo

    LifeLife / 08. November 2017 / Kommentare (0)
    Um Kunst geht es bei frohfroh fast nie. Obwohl es durchaus spannende, klangliche Überschneidungen gibt. Beispielsweise bei Diana Policarpo – sie beschäftigt sich in ihrer neuen Ausstellung mit einer hochspannenden, leider verkannten Komponistin, die in Leipzig geboren wurde.
    zum Seitenanfang scrollen