← ZurückLifeLife

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Falke in der Kretscham Hall

08. September 2014 / Kommentare (0)

Eigentlich steht die neue Map.ache-EP auf Kann Records an. Doch Falke hat am Wochenende spontan ein 30-minütiges Video mit neuen Tracks rumgeschickt.

Vertont wird der Einstieg in ein altes leerstehendes DDR-Hotel namens „Kretscham“. Zwischen lauter Scherbenhaufen entdecken die Kameraleute altes Inventar, einen runtergekommenen Ballsaal, testen die Tragfähigkeit bevor sie weitergehen.

Falke geht durchaus dramaturgisch auf die Bewegungen und Bilder ein. In seinem mit Patina versehenen Detroit-Sound. DDR-House hatte Sevensol ja mal gesagt. Mit diesem Film auf ein weiteres Mal passend. Und nebenbei eine weitere Soundtrack-Facette.

Mehr zu Falk/Falke bei frohfroh
Mehr zu Kann Records bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen