← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Christoph
Christoph mag es, wenn es breakig und verspielt klingt. Nicht zu gerade. Als Kid Kozmoe legt er auch auf. Und heimlich produziert er eigene Tracks. Aber pssst.

Links

Tags

Teilen

Kurt Y. Gödel „Chord Rememory“ (Yuyay Records)

30. September 2016 / Kommentare (0)

Ein neues Lebenszeichen von Yuyay Records: Nach der „Endomorphism“-EP scheint Label-Chef Robyrt Hecht auf den Geschmack gekommen zu sein und somit ist auch die neunte Veröffentlichung im 12″-Format erschienen. „Chord Rememory“ schaut auf den mittlerweile recht üppigen Katalog des Labels zurück und sammelt vier Remixe des Stücks „Chord Memory“, das auf der sechsten EP „Axiomatic System“ 2015 erschien. Daneben gibt es außerdem zwei neue Tracks von Kurt Y. Gödel alias Nachtzug.

Gleich zu Beginn wird mit Hyboid’s „Galactic Memory“-Mix die große Dancefloor-Bombe ausgepackt. Hyboid packt das aufgeräumte Orginal in ein galaktisches Space Disco Setting und ist damit der Platzhirsch der EP. Hit-Garantie! Robyrt Hecht beleuchtet mit seinem „Pivot Memory“-Mix eher dem verspielt-funkige Seite, die das Stück annehmen kann, und setzt einen entspannnten Kontrast zum dringlichen Remix von Hyboid. Mit „Execute“ von Nachtzug klingt die A-Seite ruhig aus.

Auf der B-Seite zielt der knarzige „Mutiny Memory“-Mix von Milium straight auf dunkle Keller-Partys und erweitert damit auch den Yuyay-Sound um eine düstere Electro-Note. CCO fährt die Geschwindigkeit herunter und kleidet das Stück mit dem „Echoic Memory“-Mix in ein Dub-Techno-Gewand der ebenfalls dunkleren Sorte. Zum Abschluss zieht uns Nachtzug mit sphärischen Ambient-Stück „Memory Loss“ in die Weiten des Alls.

Erstaunlich, wie auf dieser EP die verschiedenen Färbungen zwischen funky und düster zusammenkommen und doch eine einheitliche Erzählung formulieren. Dass „Chord Rememory“ nicht nur in verschiedenen Kontexten zum DJ-Einsatz kommen kann, sondern auch am Stück als Hörerlebnis funktioniert, ist selten für Remix-EPs. Yuyay Records bleibt seinem erzählerischen Ansatz zum Glück weiterhin treu.

CommentComment

    RelatedRelated

    Release-Party im Inch by Inch

    ReleasesReleases / 16. September 2019 / Kommentare (0)
    Wir haben am Wochenende nicht nur unseren 10. Blog-Geburtstag, sondern auch den Release unseres Magazins gefeiert.

    Der Soundtrack für den Sommer

    ReleasesReleases / 04. September 2019 / Kommentare (0)
    Autorin Paula stellt bei uns die erste Solo-EP von Ninze vor. Für sie ist es der Soundtrack für den Sommer - aber lest selbst.

    Nachtdigital MINT Vinyl-Compilation

    ReleasesReleases / 21. August 2019 / Kommentare (0)
    Gute Nacht Nachti. Der emotionalen Tragweite des letzten Nachtdigital-Festivals steht auch die Compilation um nichts nach.
    zum Seitenanfang scrollen