← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Various Artists „Family Horror“ (Kann Records)

16. Mai 2011 / Kommentare (6)

Wahrscheinlich hat sie schon die halbe Stadt – die neue Kann-Platte. Seit zwei Wochen muss sie im Freezone kontinuierlich im Highlight-Fach nachgelegt werden. Offiziell erscheint sie aber erst heute.

Es ist schon erstaunlich, in wie kurzer Zeit sich Kann Records zu einer festen Größe für Leipzig etabliert hat – vom smarten Newcomer zu einer neuen Eminenz, und dass in nur knapp drei Jahren.

Die Nummer 7 könnte neben der „00“ die bislang wichtigste Platte im Label-Katalog sein. Als Doppel-Vinyl im opulenten Farb-Cover ist sie nicht nur optisch eine selbstbewusste Ansage. Auch inhaltlich spannt sie gleich dreierlei Bögen: den zu den Machern selbst, zu neuen Gesichtern und schließlich zu einem weit über Leipzig aufgebauten Netzwerk.

Aber der Reihe nach: Die Betreiber Map.ache sowie Sevensol & Bender gehören auf diese Compilation keine Frage. Und gerade bei Jan Barig kristallisiert sich immer mehr ein uniquer Sound heraus, der unheimlich musikalisch ist. Piano-Loops, im Hintergrund liegende Streicher, verschieden geschichtete Vocal-Samples und ein trockener House-Beat. Etwas im Tempo runtergezogen, hätte aus „Enola“ auch eine amtliche Ballade werden können – voller süßlicher Melancholie.

Sevensol & Benders System ist noch etwas offener gestrickt. Nach dem still in sich ruhenden und flirrenden Track „Scuba“ im letzten Winter, ist „Molly“ offensiver und sehr geprägt von einem angerauten, deepen Detroit-Charme, der zum Ende hin sogar Electro-Synthesizer-Elemente nahtlos integrieren kann. Da schimmern die schönsten Momente von Delsin-Platten mit durch.

Ebenfalls von der US-Motorstadt inspiriert „Taunus“ von Falke. Falk Golz steckt hinter diesem sanft schwebenden, wehmütig schillernden House-Track. Und nach vielen Digital-Veröffentlichungen verleiht ihm der „Family Horror“-Beitrag den lange überfälligen Vinyl-Ritterschlag. An diesem Punkt beweist Kann Records gelungene Nachwuchsarbeit.

Neben diesen schlüssigen Leipzig-Bogen passt auch der Blick hinaus. Besonders Efdemins „Plenum“ auf dieser Platte zeigt, dass Kann Records angekommen ist im aktuellen House-Spannungsfeld Labels zwischen Labels wie Dial, Workshop oder Smallville. Auch Even Tuells spröde Hymne „Dramaqueen“, Dorisburgs super deeper und entspannt schwingendes „Emotion“ sowie Johannes Becks Ambient-House-Stück „Rendezvous“ schließen den Kreis in dieser Richtung.

Lässt man das ganze Namedropping und die Kontext-Einordnungen einmal beiseite, dann fällt die musikalische Breite von „Family Horror“ auf. Wie ein Konzept-Album ist es aufgebaut – mit einem tight schiebenden Efdemin bis hin zur unendlichen Gelassenheit eines Johannes Beck. Es gibt hier einfach keinen Aussetzer. Und zugleich haben Map.ache, Sevensol und Bender die Label-Messlatte ein ganzes Stück angehoben.

In der aktuellen Paperclip-Ausgabe gibt es übrigens ein Kann Recods-Special, inklusive Interview. Die passenden Shirts zur Compilation gibt es übrigens hier.

Kann Records Website
Mehr zu Kann Records bei frohfroh
Mehr zu Map.ache bei frohfroh
Mehr zu Sevensol & Bender bei frohfroh
Mehr zu Falk bei frohfroh

CommentComment

  • lauritz / 19. Mai 2011 / um 22:59
    kann kann's eben, tolle scheiben. nur der name ist ein fauxpas!
  • add.ition / 18. Mai 2011 / um 23:06
    gerade diese ähnlichkeit, schließt den kreis zur compilation - you´ve got to listen! ;) family horror
  • tias / 18. Mai 2011 / um 09:52
    finde die tracks einzeln betrachtet wirklich gut, aber als compilation fehlt mir da vom gefühl her die abwechslung: als würden alle so auf einer ebene liegen?!
    demzufolge erschließt sich mir hier der 2x12" Gedanke - trotz guter Produktionen - nicht!
  • ach ja / 17. Mai 2011 / um 23:57
    top!
  • Matthias / 17. Mai 2011 / um 08:01
    Wirklich ein sehr schönes Ding again!
  • Daniel / 16. Mai 2011 / um 18:03
    MörderCompilation!!! :D

RelatedRelated

zum Seitenanfang scrollen