← ZurückLifeLife

Autor/-in

Antoinette Blume
Sekt oder Selters, Ambient oder Techno, Leipzig oder Berlin, lieber Lesen oder Schreiben - kein Entweder-oder, sondern alles, gleichzeitig und umgekehrt-nacheinander. Unter www.antoinetteblume.de erfahrt ihr an welchen Orten unsere Autorin liest, ausstellt oder was sie wo installiert.

Tags

Teilen

Read on demand: Feat. Fem

11. April 2019 / Kommentare (0)

Es gibt eine neue Rubrik bei uns: Read on demand. Hier stellen wir kurz und bündig Podcasts aus Leipzig vor. In unserer dritten Episode sprechen wir mit den Organisator*innen, die hinter dem (noch recht neuen) Feat.Fem – Podcast stecken.

Podcast:Feat. Fem
Laufende Nummer:#3
Gibt es seit:01.01.2019
Musikalischer Fokus:Divers

 

 


NOTE NOTE –

 

Podcast? Podcast! = ein episodenhafter Audio- oder Videobeitrag, der über das Internet gehört werden kann. Podcast ist ein Kofferwort, welches sich aus den beiden Wörtern iPod, der offenbar maßgeblich am Erfolg der Podcastkultur beteiligt war, sowie cast, einer Abkürzung des Wortes Broadcast (Rundfunk) zusammensetzt.

(Quelle: Oxford English Dictionary)

 

Read on demand geht in die dritte Runde. Dieses Mal mit einem Podcast, der erst dieses Jahr an den Start ging, aber schon in kürzester Zeit die Runde machte: Der Feat. Fem – Podcast.

Nicht ganz unschuldig daran ist der schon etablierte Name – das Netzwerk namens Feat. Fem kennen schon viele Künstler*innen und Clubinteressierte.

Wie sich der Podcast bisher entwickelt hat und wo er sich noch entwickeln kann, haben uns die Macher*innen der Podcast-AG beantwortet.

Der Feat. Fem – Podcast:

ff: Ein Podcast bei euch besteht aus..? Feat. Fem: Einem DJ Mix oder auch Live-Kreationen und einer Künstler*innenvorstellung in Form eines Texts. Dazu posten wir das Ganze bei Insta- und Facebook. Es sollen auch Audiomitschnitte von feministischen Diskussionen, Panels und Interviews hinzukommen.

Der musikalische Fokus liegt auf…? Musikalisch ist unser Podcast recht divers, um die Vielfalt unseres Netzwerks Feat. Fem abzubilden.

Wie sieht es mit den Rahmenbedingungen bzw. Vorgaben bei euch aus? Ein Podcast bei Feat. Fem besteht max. aus 58 Min und die Musik stammt von DJs und Produzent*innen aus und um das Netzwerk herum. Zunächst ist Leipzig und Umgebung dran – aber wir halten uns auch Möglichkeiten an Kooperationen außerhalb (zum Beispiel mit anderen Netzwerken) offen.

Die drei Podcasts… äh, moment, bei Feat. Fem gibt es ja bisher ’nur‘ drei Podcasts. Umso besser, dann ist die Auswahl ganz leicht:

1. #1 Dyscotheque

2. #2 von illousion

3. #3 von ANTR

Wieso habt ihr diese Podcast-Reihe ins Leben gerufen? Die Idee kam vor etwas über einem Jahr aus dem Netzwerk heraus, also haben wir uns dann als Podcast-Gruppe formiert und begonnen, ein Konzept auszuarbeiten.

Der Podcast ist damit u.a. eine Reaktion auf das Argument, es gäbe „nicht genug Frauen*, die man booken könne“.

Weiterhin steht das Empowerment von FLTI*-Personen in der Musik und Kunst ebenfalls im Vordergrund. Da wir kein DJ-Kollektiv sind oder sein wollen, möchten wir in Zukunft auch feministische Diskurse im Podcast abbilden.

Wie werden die Künstler*innen für euren Podcast ausgewählt? Kann man sich bewerben? Bisher sind die Podcasts von Künstler*innen aus dem Netzwerk und Umgebung entstanden.

Wir freuen uns aber über Anfragen und Zusendungen!

Gibt es ein Konzept nach dem ausgewählt wird? Der Feat. Fem Podcast soll eine Plattform sowohl für Newcomer*innen als auch für bekanntere bzw. erfahrenere DJs bieten. Besonders wollen wir FLTI*-Personen in den Podcast miteinbeziehen.

Was motiviert euch, die Podcastreihe zu befüttern, also regelmäßig Zeit und Arbeit reinzustecken? Es ist eine Mischung aus Newcomer*innen fördern, unser Netzwerk stärken,

Sichtbarkeit für weibliche* Kulturarbeiter*innen, DJ*s und Produzent*innen erhöhen…

Auf lange Sicht hoffen wir, damit zu etwas ausgeglicheneren Geschlechterverhältnissen im Bereich des Clubs, der Kultur und der Kunst beizutragen.

Für das neue Design der Grafiken auf Soundcloud ist Stefanie Wittrisch zuständig. Hinter der Organisation des Podcasts stecken übrigens Emily aka Janthe, Judith Van Waterkant, Zoya, Lou aka illousion und Carlotta Jacobi.

CommentComment

    RelatedRelated

    Das Magazin

    LifeLife / 13. August 2019 / Kommentare (0)
    It's here, es ist vollbracht! Unser Magazin ist fertig! Und so könnt ihr vorbestellen.

    Read on demand: Vaya

    LifeLife / 31. Juli 2019 / Kommentare (0)
    Es gibt eine neue Rubrik bei uns: Read on demand. Hier stellen wir kurz und bündig Podcasts aus Leipzig vor. In unserer mittlerweile vierten Episode sprechen wir mit den Organisatoren, die hinter dem Vaya – Podcast stecken.

    Sommerpause: Update, Update

    LifeLife / 21. Juli 2019 / Kommentare (0)
    Ganz so still können wir dann doch nicht sein. Deshalb ein kurzes Lebenszeichen, ein Update und eine Vorankündigung. Ach und eine Bekanntgabe – wir veröffentlichen nämlich erstmals die Liste aller Mitwirkenden, die beim Magazin anlässlich unseres 10. Geburtstages dabei sind.
    zum Seitenanfang scrollen